Im Jahr 2018 jährt sich zum 100. Mal das Ende des Ersten Weltkriegs und damit das Ende der Feinseligkeiten in Europa – aber insbesondere zwischen Deutschland und Frankreich.
Gedenkfeierlichkeiten zu diesem Anlass sollen im Zeichen der Festigung des Friedens stehen und die Jugend mit ihren Bestrebungen in den Mittelpunkt rücken.

Vor diesem Hintergrund bietet das Institut français Deutschland in Kooperation mit dem Deutsch französischen Jugendwerk (DFJW), dem Auswärtigen Amt und der Mission du Centenaire 100 Schülerinnen und Schülern aus Deutschland und Frankreich die Möglichkeit, „Botschafter für den Frieden“ zu werden!

Im Rahmen dieses Wettbewerbes „100 Botschafter für den Frieden / 100 Ambassadeur pour la Paix“, entwickelte unser Schüler Yassin Boulkhrif aus der Q3 einen „Masterplan für Afrika“ und wurde prompt zur Großveranstaltung in Berlin vom 16. Bis 18. November 2018 eingeladen, um seine Idee für den Frieden vorzustellen!

Die Beiträge und Ideen der 100 Gewinner dienen als Grundlage für die Arbeit der vor Ort organisierten pädagogischen Workshops.

Die Veranstaltung schließt am Sonntag, den 18. November 2018 mit einer großen Festlichkeit im Beisein hochrangiger politischer Verantwortungsträger ab, im Rahmen dieser die Ergebnisse der Workshops präsentiert werden.

Ziel der Veranstaltung ist nicht nur das Gedenken an den Ersten Weltkrieg, sondern insbesondere die Entwicklung konkreter Friedensvorschläge und somit das aktive Mitgestalten der Zukunft durch unsere Jugend!

Wir freuen uns und sind gespannt auf die Veranstaltung in Berlin!

     Jana Keller-Feldbusch (Lehrerin des LK Französisch Q3)