Erneut wurde die Liebigschule zusammen mit über 100 hessischen Schulen als Umweltschule ausgezeichnet. Dabei werden Schule ausgezeichnet, die sich in besonderem Maße für die Umwelt und einen nachhaltigen Umgang mit dieser auseinandersetzen. Dies kann im Unterricht oder speziellen Projekten geschehen.

Durch das Engagement der Liebigschüler*innen war es auch diesmal kein Problem die Jury zu überzeugen, dass die Liebigschule hier starkes Engagement zeigt.

Neben den fast schon alltäglichen kleinen Projekten wurden besonders die Arbeit der Fairtrade-Gruppe und der Powi E-Phase hervorgehoben.

Die Verleihung fand dieses Jahr an dem Franziskanergymnasium Kreuzberg statt.

Die Urkunden wurden dort von Herrn Abteilungsleiter Jörg Meyer-Scholten aus dem hessischen Kultusministerium und Frau Staatssekretärin Dr. Beatrix Tappeser vom hessischen Ministerium für Umwelt, Klimaschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz überreicht.

Im Namen der Bereichsgruppe „Umweltschule“ möchten wir uns daher bei allen engagierten Schüler*innen sowie den beteiligten Kolleg*innen bedanken und freuen uns über zwei weitere Jahre, in denen wir uns zu Recht Umweltschule nennen dürfen.

Umweltschule2