Am 01.06.2019 fand in der 'Frankfurt School of Finance' die Abschlussveranstaltung des Wettbewerbs  'Entrepreneurs of Tomorrow' statt. Wie jedes Jahr werden Schüler/innen in 6 abendlichen Treffen von Mitgliedern des German-American Business Club gecoacht und lernen, wie man eine Geschäftsidee entwickelt, diese in einen 20-seitigen Businessplan umsetzt und überzeugend präsentiert.

Insgesamt nahmen 28 Teams aus verschiedenen hessischen Schulen teil, darunter auch internationale und europäische Schulen. 2 Teams aus der Liebigschule waren ebenfalls mit am Start.  Ein Team hatte sich schulübergeifend etabliert (Liebigschule/Max Beckmann-Schule) und in Eigeninitiative eine Geschäftsidee entwickelt, mit dem Titel 'Grademate', eine App, die Schülern/Studenten hilft, einen passenden Tutor/Nachhilfelehrer/Coach zu finden. Die Leistung des Teams wurde mit dem 5. Platz belohnt.

Die Teammitglieder (Q 2) waren: Peter Odrich, Lucas Schubert (LS) und Moritz Seifarth (Max Beckmann). Das zweite Team - Laura Spielberger, Rosa Westenberger, Lea Kraft, Elisa Klimmek (E-Phase) entwickelte das Produkt 'Happy Mood', ein Coffee-Mixgetränk, dem alternative Milchprodukte zugesetzt sind. Diese Gruppe erreichte Platz 7.

Angesichts der Tatsache, dass der Wettbewerb in Englisch stattfindet, die Konkurrenz doch recht groß ist, ist das Ergebnis ein schöner Erfolg für unsere Schülerinnen und Schüler.

 Ulla Bengs