Geschichte

 

Interessierte Schüler/innen der Q2, darunter einige Schüler/innen des Geschichtsleistungskurses, begleitet von den Geschichtslehrern Herr Dr. Liepach und Frau Metz, besuchten vom 18. bis 21. Juni 2018 die KZ Gedenkstätte Dachau.

Beim 65. Europäischen Wettbewerb war dieses Jahr die Liebigschule gleich mehrfach erfolgreich. Florentine Imeri, Pauline Riehl, Laetitia von Westernhagen, Shakée Knolle-Akyuz und Moavis Ahmed erzielten einen Anerkennungspreis, Maren Fritz und Nurcan Satir einem Landespreis. Hannah Politycki wurde mit einem Landespreis mit besonderer Anerkennung für Ihre Rede ausgezeichnet. Kim Weiskopf erhielt gar einen der begehrten Bundespreise

Am 10. November zeigte das Erste Irische Fernsehen (RTE 1) zur besten Sendezeit eine 25minütige Dokumentation über ein Projekt, das 15 Schülerinnen und Schüler der Liebigschule mit Gleichaltrigen aus verschiedenen Countys der Republik Irland und aus Nordirland zusammenbrachte. Der 11. November wird in Irland jährlich als Armistice Day begangen und erinnert an die Gefallenen des Ersten Weltkriegs. In dem Projekt „My Adopted Soldier“ erarbeiteten die Schülerinnen und Schüler Biographien, die im Juni in Belgien vorgestellt wurden. Auf der viertägige Begegnungsreise über die Schlachtfelder Flanderns und die dortigen Soldatenfriedhöfe wurde die Gruppe von einem irischen Fernsehteam begleitet.

Der Film ist online:

https://www.rte.ie/player/de/show/nationwide-21/10801453/?ap=1

 

1917 standen sich im Ersten Weltkrieg in einer der blutigsten Schlachten bei Ypern in Belgien deutsche und irische Soldaten gegenüber. Hundert Jahre später erkundeten insgesamt 30 Schülerinnen und Schüler der Liebigschule und aus verschiedenen Countys der Republik Irland und aus Nordirland die historischen Spuren und Erinnerungsorte in Flandern.

Schülerinnen und Schüler des Vorleistunskurs Geschichte (E-Phase) trafen sich Anfang Februar zum Auftakt eines Europaschulprojekts zum Ersten Weltkrieg, das sie mit Gleichaltrigen aus Irland verbinden wird.