Mathematik

Mathematik ist neben Deutsch das einzige Fach in dem alle Schülerinnen und Schüler eine Abiturprüfung ablegen müssen. Wir bemühen uns daher um eine optimale mathematische Förderung, z.B. indem wir Klassenarbeiten mit Lernzirkeln vorbereiten, das Mathematikum besuchen, einen Exceltag durchführen, außerunterrichtliche Angebote machen und in der Fachschaft gut zusammen arbeiten.

In der Klassenstufe 5 wird die Klasse eine Stunde pro Woche im Geometrieunterricht geteilt unterrichtet, während die andere Hälfte Schwimmunterricht hat. So können wir jedem Schüler beim Umgang mit Zirkel und Geodreieck im eigenen Heft behilflich sein.

Wir nehmen regelmäßig an Wettbewerben teil, darunter „Mathe ohne Grenzen", die „Mathematikolympiade", „Mathe im Advent", der „Bundeswettbewerb Mathematik" und der „Mathewettbewerb der 8. Klassen". Besonders interessierte Schülerinnen und Schüler können unsere Mathe-AG „High Flyers" besuchen.

Für die individuelle Förderung bieten wir insbesondere das gut besuchte Mathelabor an, welches Mo. bis Do. in der 7. und 8. Stunde geöffnet ist. Dort steht eine Mathematiklehrkraft zur Verfügung, welche die Schülerinnen und Schüler bei der Vorbereitung auf Tests, dem Nachlernen von verpasstem Stoff oder dem Vertiefen von Unterrichtsinhalten betreut.

Ansprechpartnerin für das Fach ist Frau Goga.

Die Gemeinschaft der Liebigschule ist besonders stolz auf unseren Mathematik-Leistungskursschüler Christoph Petrynowski aus der Q3, welcher beim Bundeswettbewerb Mathematik einen 3. Preis erlangt hat. Er hat sich auch für die nächste Runde qualifiziert. Bedauerlicherweise kollidieren die Termine mit dem hessischen Abitur, weshalb Christoph leider nicht daran teilnehmen kann.

 

Die Mathematikfachschaft der Liebigschule freut sich über das besonders gute Abschneiden unserer besten 8.-Klässler beim hessenweiten Mathematikwettbewerb.

Am 14.11.2018 hat an der Liebigschule die 2. Runde der Mathematik-Olympiade stattgefunden und wir gratulieren herzlich unseren Besten im schulinternen Vergleich:

1. Platz: Nik Jonathan Schnoor, 5c

2. Platz: Rober Deniz Shahin, 7c

3. Platz: Leo Matron, 6c

Die Chancen stehen gut, dass Nik in die 3. Runde kommt. Das wird in den nächsten Wochen durch die Zweitkorrektur entschieden. Wir drücken ihm auf jeden Fall die Daumen.

 

Mathematik-Olympiade

Jährlich nehmen freiwillige Schülerinnen und Schüler der Liebigschule an der Mathematik-Olympiade teil. Dazu durchlaufen sie in der 1. Runde zunächst einen Hausaufgaben-Wettbewerb. Wird dieser gemeistert, lösen sie in der 2. Runde in der Schule Knobelaufgaben, die es in sich haben. 18 Schülerinnen und Schüler der Liebigschule haben am 15.11.2017 an der 2. Runde teilgenommen.

Unsere geübte Orgese Azizi aus der Klasse 8e hat nun schon das vierte Mal in Folge an der Olympiade teilgenommen und nun mit 31 Punkten schulintern den 1. Platz erreicht.

Den 2. Platz teilen sich mit 30 Punkten Rober Shahin (6c), Leo Matron (5c) und Pauline Hoba (7e).

Herzlichen Glückwunsch!