Brief unserer Schulleiterin zum Schuljahresbeginn

Liebe Eltern,

die ersten Tage des neuen Schuljahres liegen mittlerweile hinter uns und ich hoffe, dass Sie und Ihre Kinder trotz der besonderen Umstände einen guten Rhythmus gefunden haben. Organisatorisch ist das neue Schuljahr gut angelaufen und die Schülerinnen und Schüler haben nunmehr wieder die Möglichkeit, im kompletten Klassenverband unterrichtet zu werden.

Auch in diesem Schuljahr konnten wir wieder fünf neue Klassen aufnehmen und die Kinder haben sicherlich schon viel zu berichten gewusst. Einen Abiturjahrgang haben wir ausnahmsweise nicht, da dieses Jahr als Übergang

zu den nun vollständig darunterliegenden G9-Jahrgängen dient. Der zurückliegende Abiturjahrgang hat übrigens eine Durchschnittsnote von 2,21 erreicht, und dies unter erschwerten Bedingungen!

Überhaupt hat uns das zurückliegende Schuljahr einiges abverlangt und zugleich wage ich zu behaupten, dass wir viel geschultert und geschafft haben. Darauf dürfen und sollten wir miteinander stolz sein! Sie alle unterstützen Ihre Kinder, wo immer Sie können, zeigen Ihnen, dass Sie für sie da sind und geben ihnen wichtigen Halt.

Die Schulen verlassen haben die Kolleginnen und Kollegen Bengs, Birkelbach (temporär), Böcher, Podesta (temporär), Gühne, Lwin und Ziebart. Neu eingestellt ist Herr Schwarz. Eine besondere Verstärkung haben wir mit Frau Schröder, die ihr freiwilliges soziales Jahr bei uns verbringt.

Schulisch hat sich in den letzten Monaten sehr viel getan, was sich wahrscheinlich an der fortschreitenden Digitalisierung am deutlichsten erkennen lässt. Durch die Einführung des Schulportals für Lernende und mittlerweile auch für die Eltern, ausleihbare Laptops, IPads in zwei Klassenstärken zur Ausleihe für Unterrichtsprojekte oder pädagogische Tage zur digitalen Bildung. Mit viel Phantasie und Engagement von Frau Witthohn und einem externen Berater haben wir die Voraussetzungen für W-Lan geschaffen. In mehreren Gebäuden der Schule steht es bereits für Unterrichtsprojekte zur Verfügung. Auch die Homepage der Liebigschule ist momentan in Überarbeitung und wird zeitnah neu erscheinen.

Und beim Betreten des Schulgeländes werden Sie erkennen, dass die Schule bunter wirkt. Das Logo der Schule empfängt uns in großen leuchtenden Lettern, viele gesprühte Sterne auf dem Boden weisen uns den Weg und eine freundlich wirkende Pausenhalle zeugt von unserer aktiven Schülerschaft. Wer mit etwas Glück auf das Dach der Pausenhalle schauen kann, wird erkennen, dass wir zahlreiche Photovoltaikelemente installiert bekommen haben. Noch dazu ist die Fassade der K-Bauten zurzeit eingerüstet und wir erfahren auch hier eine notwendige Teilsanierung.

Bemerkenswert war außerdem im letzten Jahr die rege Teilnahme an diversen Wettbewerben. Unsere Schülerinnen und Schüler haben sich hervorragend in der Schach-Bundesliga behauptet, beim Informatik-Biber programmiert, sind kilometerweise beim Schulradeln gefahren und haben bei Lese- und Diktatwettbewerben ihr Können aufblitzen lassen.

Zur Kompensation des versäumten Schulstoffs des vergangenen Jahres bot die Liebigschule zum zweiten Mal ein Sommerferiencamp in den letzten beiden Wochen der Sommerferien an. An diesen Tagen hatten die Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit, an Lerntrainings in den Kernfächern, aber auch zu den Themen Gesundheit und Ernährung teilzunehmen. Es ist uns zudem gelungen, mit Frau Dr. Sgoff eine kompetente Lehrerin für die Förderung im Fach Mathematik zu gewinnen. Und auch jetzt stehen unsere Lernwerkstätten (das Mathelabor, die Deutschwerkstatt, der English-Circle und das Fremdsprachenatelier) allen Schülerinnen und Schülern von Montag bis Donnerstag in der 7. und 8. Stunde zur Teilnahme offen.

Für das laufende Schuljahr können Sie Ihre Kinder wie gehabt für die Mensa anmelden, ebenso in den mitgeteilten Fristen noch für die Hausaufgabenbetreuung oder den Ganztag. Gerade die AGs versuchen wir auch dieses Jahr so breit wie möglich aufzustellen, sodass sich jedes Kind angesprochen fühlen kann. Seit Kurzem ist es übrigens möglich, T-Shirts und Kapuzenpullis mit dem Logo der Schule zu erwerben. Die Produkte sind in verschiedenen Farben erhältlich, sind aus Biobaumwolle und wurden unter Fairtrade-Bedingungen produziert (Den Shop finden Sie hier).

Lassen Sie uns hoffen, dass wir in diesem Schuljahr den Schülerinnen und Schülern so viel schulische Normalität bieten können wie möglich und dass sich die Liebigschule auch weiter so gut entwickeln kann, wie bisher. Ich freue mich auf die Zusammenarbeit und bin überzeugt davon, dass wir auch die kommenden Herausforderungen gut bewältigen werden.

Mit herzlichen Grüßen im Namen des gesamten Kollegiums

Ihre

digitale Unterschrift BRI