Spanisch

spanisch05 ¡Hola, amigos del español!
Hallo, Spanischfreunde! 

Das Fach Spanisch wird an unserer Schule seit mehr als sieben Jahren als 2. und 3. Fremdsprache unterrichtet, wobei in der Oberstufe in besonders leistungsstarken Jahrgängen die Einrichtung eines Leistungskurses grundsätzlich möglich ist.

Ein Schwerpunkt unserer Arbeit ist der Ausbau kommunikativer Kompetenzen, weshalb Schüleraustausche mit Valladolid (in Klasse 9 und E-Phasen) und Monte Carlo (Argentinien) traditionell zu unseren Angeboten zählen.

spanisch01 spanisch02 spanisch03 spanisch04
Nach einem etwa zehnstündigen Vorkurs arbeiten wir in der 2. Fremdsprache mit dem Lehrwerk "Qué pasa" und in der 3. mit „Puente Nuevo", beide vom Diesterweg-Verlag. In den ersten beiden Jahren wird das Fach fünfstündig in der 2. und dreistündig in der 3. Fremdsprache unterrichtet.

Die Austausche gelten bei unseren Schülern als besondere „Leckerbissen": Valladolid - die Stadt, die in Spanien den Ruf genießt, das beste Spanisch zu sprechen - bietet eine Woche lang direkte Einblicke in den Alltag spanischer Jugendlicher, unter anderem in unserer Partnerschule, dem Instituto Emilio Ferrari, und in den Familien.

Der Austausch mit Argentinien ist hingegen ein fünfwöchiger Individualaustausch mit unserer zweiten Partnerschule, dem Colegio Alemán in Monte Carlo/Misiones im Dreiländereck Argentinien – Brasilien - Paraguay, ganz in der Nähe der Wasserfälle von Iguazú.

Für weitere Informationen stehen Ihnen alle Spanischfachkräfte jederzeit sehr gerne zur Verfügung.

  Im Zeitraum 05. - 15.10.2015 nahm die Liebigschule zum 10.
Mal am Schüleraustausch mit der Emilio-Ferrari-Schule in Valladolid, Spanien
teil.
Wir, 20 Schülerinnen und Schüler der E1, flogen sehr
aufgeregt und voller Vorfreude am Montagabend nach Madrid, um dort die Reise
mit dem Bus in Richtung Valladolid fortzusetzen. Da wir erst nachts um 2 Uhr
ankamen, waren wir trotz aller Aufregung sehr müde und gingen direkt schlafen.

In den ersten Tagen lernten wir zunächst Valladolid mit
seinem Bürgermeister (siehe Foto) kennen und machten eine Exkursion nach
Salamanca, sicher eine der schönsten Städte Spaniens. Abends hatten die Spanier
dann immer Programm für uns, so waren wir beispielsweise bowlen und Paintball
spielen. Das Wochenende verbrachten wir in unseren Familien. Einige fuhren ins
Dorf, andere in Städte wie Madrid oder Segovia, aber auch am Wochenende
schlossen sich unsere Austauschpartner zusammen und unternahmen etwas. Da der
Montag ein Feiertag in Spanien (Dia de la Hispanidad) war, hatten wir sogar ein
langes Wochenende! Am Dienstag fuhren wir dann noch mit den Spaniern gemeinsam
nach Burgos, wo wir einen sehr schönen Tag miteinander verbrachten, bevor wir
uns langsam auf den Abschied einstimmten.

Insgesamt war es eine tolle Zeit mit sehr gastfreundlichen
Familien, und wir freuen uns schon, die Spanier im Frühjahr bei uns willkommen
heißen zu dürfen.