DS-Kurs der Q2 spielt Diktatur und Revolution: Corpus Delicti

 „Das Leben ist ein Angebot, das man auch ablehnen kann.“ So verabschiedet sich Moritz Holl von seiner Schwester Mia in Juli Zehs Stück „Corpus Delicti“. Wie es dazu kommt und eine Gesundheitsdiktatur sich selbst moralisch infrage stellt, bis die Revolution ausbricht, das haben die Schüler:innen des DS-Kurses Q2 von Herrn Schüler in zwei Besetzungen ausdrucksstark einem begeisterten Publikum bei den Aufführungen am 28. und 29. Juni 2022 in der Aula der Liebigschule gezeigt.

Die Arbeit über ein Schuljahr begann mit dem Text, den die Schüler:innen eigenständig umgestellt und stark gekürzt haben. Nach der Erarbeitung der Charaktere haben die Lernenden ihre Inszenierung entwickelt, die das Publikum mit starken Bildern und Dialogen 90 Minuten unterhalten, aber auch nachdenklich gemacht hat.

 Text: Martin Schüler, 08.07.2022