Endlich wieder Klassenfahrten!

„Klassenfahrt der 6E in die Rhön“

Am 04. Oktober 2021 war es endlich soweit! Wir, die Klasse 6E, fuhren mit unseren Lehrkräften Frau Adler und Herrn Gempf nach Gersfeld in die Rhön!

Die Nacht davor konnten wir vor Aufregung kaum schlafen, doch irgendwie haben wir sie doch rumgekriegt. Am Morgen fuhren uns unsere Eltern zum vereinbarten Treffpunkt.

Dort versammelt warteten wir alle ungeduldig auf unseren Bus, welcher uns endlich an unser Reiseziel bringen sollte.

 

Kaum war der Bus angekommen, durften wir unser Gepäck einladen und einsteigen. Wir suchten uns unsere Sitzplätze aus, winkten noch einmal unseren Eltern zu und dann fuhr der Bus auch schon los. Eine zweistündige Fahrt lag nun vor uns. Während der Fahrt machten wir bereits die ersten Fotos, spielten Spiele und aßen Snacks. In der Jugendherberge angekommen bekamen wir unsere Zimmerschlüssel und wir konnten direkt unsere Zimmer beziehen und die Koffer auspacken. Anschließend gab es für alle ein gemeinsames Mittagessen.

Nachdem wir uns gestärkt hatten, ging es auch schon los mit einer Stadtrallye. Wir wurden in Gruppen eingeteilt und durften die Stadt Gersfeld erkunden und Fragen beantworten. Die Gruppe mit den meisten Punkten bekam einen Preis (Schokolade). Die Stadtrallye hat uns sehr viel Spaß gemacht und gewonnen haben am Ende sogar zwei Gruppen.

Täglich waren wir mehrere Stunden wandern, bis uns die Füßen qualmten. Sogar eine Erlebnistour voller Spaß und Abenteuer wurde für uns organisiert mit sportlichen Aktivitäten wie Bogenschießen, einer Kletterwand, Holz zersägen und vielem mehr. Die Jugendherberge und das Essen waren ganz ok. Am coolsten war für uns allerdings der Donnerstag, genau ein Tag vor der Abreise. Wir bekamen alle ein Lunch Paket, stiegen in den Bus und fuhren gemeinsam auf die Wasserkuppe, den höchsten Berg der Rhön. Dort erwartete uns eine Fahrt mit der Sommerrodelbahn, der Hexenbesen, eine riesige Höllenrutsche und vieles mehr. Wir hatten einen Riesenspaß. Abends gab es dann noch zum Abschluss eine 2-stündige Nachtwanderung begleitet von einem echten Uhu namens „Pimpf“. Nach der Nachtwanderung fielen wir erschöpft, aber glücklich ins Bett und schliefen ein. Am nächsten Tag hieß es jetzt für uns alle Zimmer aufräumen, Koffer packen und uns leider verabschieden.

Eine großartige Klassenfahrt ging mit einer gestärkten Klassengemeinschaft und neuen Freundschaften somit zu Ende.

Alina Marggraf, Klasse 6e, 29.11.2021