Liebigschule Frankfurt, Kollwitzstr. 3, 60488 Frankfurt, Tel.: 069 212 39479, Fax: 069 212 394 80, poststelle.liebigschule@stadt-frankfurt.de

Deutsch

Auf der Grundlage der komplexer gewordenen Schülerschaft der Liebigschule, widmet sich der Deutsch-Unterricht – ausgehend vom Lehrplan des HKM – den Schwerpunkten Förderung, Methodentraining, Projektarbeit, fächerübergreifendes Lernen und fördert die Teilnahme an verschiedenen Wettbewerben.

Förderung

In Klasse 5 haben die Schüler*innen pro Woche fünf Unterrichtsstunden in Deutsch. Vier davon erfolgen im gesamten Klassenverband. In der fünften Stunde - der sogenannten „Lernzeit“ - wird die Klasse geteilt und der Unterricht erfolgt dadurch in kleineren Gruppen. In dieser Zeit haben die Deutschlehrer*innen noch besser die Gelegenheit, sich individuell um den Leistungsfortschritt der Kinder zu kümmern und bestehende ungleiche Vorkenntnisse aus der Grundschulzeit aufzufangen. In Klasse 5 steht während dieser Unterrichtszeit die Rechtschreibung im Vordergrund.

Wenn in den Klassen 5 und 6 der Deutschunterricht einmal vertreten werden muss, greifen die Schüler*innen auf ein extra Übungsheft zurück, in dem Sie eigenständig arbeiten.
 
In einer speziell eingerichteten Deutsch-Werkstatt (Mo-Do 7./8. Std.) haben Schüler*innen aller Jahrgangsstufen die Möglichkeit, individuelle Schwächen unter fachgerechter Anleitung zu beheben. Außerdem werden Schüler*innen, insbesondere der Klassen 5 bis 7, im Rahmen von LRS-Kursen speziell gefördert.
 
Deutsch als Zweitsprache (Daz)-Kurs

Der DaZ-Förderkurs ist Teil des umfassenden Förderkonzepts an der Liebigschule und unterstützt Schülerinnen und Schüler mit DaZ-typischen Förderbedarf beim strukturierten Spracherwerb. Dies können sein

  • Schülerinnen und Schüler nichtdeutscher Herkunftssprache
  • Schülerinnen und Schüler, die nicht in Deutschland geboren oder erst seit Kurzem hier sind
  • Schülerinnen und Schüler, deren Familiensprache eine andere als Deutsch ist

Ziel ist der Aufbau bzw. die Vertiefung von Sprachkompetenzen in den Bereichen Leseverstehen, Schriftsprache, Grammatik, Wortschatz (auch Fachsprache), Aussprache etc. Die regelmäßige Teilnahme am Kurs ist nach Beratung durch die Deutsch- und Fachlehrerkräften verpflichtend.

Methodentraining

Alle Klassen können das, was sie von Klasse 5 an erlernt haben, in Präsentationen im Deutsch-Unterricht vertiefen. In Klasse 7 findet ein Kommunikationstraining statt und die Schüler*innen der E-Phase absolvieren ein verbindliches allgemeines Methodentraining, das anschließend in einem Fach nach Wahl erprobt wird, indem die Teilnehmer*innen ein ausführliches Referat zu einem mit dem Fachlehrer abgesprochenen Thema halten.

Schulbibliothek
In Zusammenarbeit mit der Schulbibliothek werden regelmäßig aktuelle Projekte durchgeführt. Hierzu zählen beispielsweise der literarische Adventskalender, Workshops zum Thema „Fake News“ und Programme zur Leseförderung (z.B. mit Antolin). Auch für die älteren Schüler*innen ist ein Besuch lohnenswert: Hier werden die Schüler*innen in die wissenschaftliche Recherchearbeit eingeführt, die die Grundlage für Präsentationen darstellt.

Fächerübergreifendes und außerschulisches Lernen
Mit dem Fach „Darstellendes Spiel" besteht eine enge Zusammenarbeit, die schon allein dadurch befördert wird, dass einige Deutschkollegen dieses Fach unterrichten. Theaterbesuche haben für viele SchülerInnen einen hohen Stellenwert, da einige im Rahmen von Klassen/ Kurs-Veranstaltung zum ersten Mal verschiedene Spielstätten (Frankfurt, Bad Vilbel, Darmstadt oder Wiesbaden) besuchen.

Wettbewerbe
Der Vorlesewettbewerb, bei dem die beste Vorleserin bzw. der beste Vorleser der Jahrgangsstufe 6 gekürt wird, stellt den Höhepunkt für alle Leseratten der sechsten Klassen dar. Wenn dann noch ein Jugendbuch-Autor als Rahmenprogramm aus eigenen Büchern liest, lauschen die 6. Klässler sehr gern diesem Poeten. Seit 2011 nehmen Schüler der E-Phase, zusammen mit einigen Eltern und Lehrern, auch an einem Frankfurter Diktatwettbewerb teil. Die Rhetorik und die Argumentationsfähigkeit der SchülerInnen wird durch die Teilnahme an dem Wettbewerb „Jugend debattiert" geschult.
 
 

Aktion zum Welttag des Buches 2022

Am 23.04. ist Welttag des Buches. Diesen Anlass feiert die Stadtbücherei Frankfurt wieder mit einer Kreativ-Aktion.
Liest du gerne spannende Comics mit Superheldinnen und - helden wie den Avengers, Wonder Woman, Ladybug und Cat Noir? Oder verschlingst du die Geschichten von Pippi Langstrumpf, Petronella Apfelmus und dem Drachenzähmer Hicks? Und hast du dir dabei schon einmal vorgestellt, selbst eine Heldin oder ein Held zu sein und anderen Menschen mit deinen Superkräften und magischen Fähigkeiten zu helfen? Oder faszinieren dich die Antiheldinnen und - helden, die vermeintlichen Bösewichte in den Geschichten noch viel mehr?

Schulsiegerin des Vorlesewettbewerbs Stefanija Krstic (6a) gewinnt in der nächsten Runde des Vorlesewettbewerbs

Die Schülerin Stefanija Krstic (6a) konnte sich in der nächsten Runde des Vorlesewettbewerbs  gegen ihre Frankfurter Konkurrentinnen und Konkurrenten durchsetzen.

Sie belegte den ersten Platz im Regionalentscheid Frankfurt Nord!

Grußwort der Schulleitung

Mehr zum Fach Deutsch