Liebigschule Frankfurt, Kollwitzstr. 3, 60488 Frankfurt, Tel.: 069 212 39479, Fax: 069 212 394 80, poststelle.liebigschule@stadt-frankfurt.de

Europaspiele

 
 
europaspiele01Bei den Europaspielen handelt es sich um internationale Sportwettkämpfe für Oberstufen-schüler/innen zwischen Schulen aus Deutschland, Frankreich, den Niederlanden und Luxemburg, die jährlich im Frühjahr stattfinden.

Die jeweils acht besten Sportlerinnen und Sportler der Liebigschule messen sich mit den Mannschaften der anderen Schulen in den Sportarten Volleyball, Handball und Basketball sowie meist einem Rückschlagspiel (Tischtennis/Badminton) bei den Mädchen und Fußball bei den Jungen.

europaspiele02Für die Auswahl der teilnehmenden Schüler/innen finden in den Monaten vor den Spielen Trainingseinheiten statt, in denen die Teilnehmer/innen nach sportlichen und sozialen Aspekten von den verantwortlichen Sportlehrern ausgewählt werden. Die Teilnahme an diesen Einheiten steht jeder Oberstufenschülerin/ jedem Oberstufenschüler offen, wobei vor allem Allroundtalente gesucht werden, da in jeder Sportart angetreten werden muss.

Die Unterbringung während der dreitägigen Spiele geschieht in Gastfamilien und/oder Jugendherbergen, weswegen bei den Teilnehmer/innen auch die Bereitschaft bestehen sollte, Gastschüler/innen aufzunehmen.


Philipp Karl
(Sportlehrer und Koordinator der Spiele)
 

Europaspiele 2018 an der Liebigschule

Die Europaspiele sind für viele das sportliche Highlight des Schuljahres und wurden dementsprechend begeistert erwartet. Bei den Spielen treten die besten 8 Sportlerinnen und Sportler verschiedener internationaler Schulen in den Sportarten Fußball, Handball, Volleyball und Basketball gegeneinander an. Allround-Talente sind daher besonders gefragt.

Europaspiele 2015 in Luxemburg

IMG-20150521-WA00042.jpgDieses Jahr fanden die Europaspiele vom 19.05. bis 21.05.15 in Luxemburg statt. Wir fuhren mit der Carl-Schurz-Schule und dem Lyceé Victor-Hugo, welches Frankreich vertrat, zusammen dort hin. Als wir ankamen, wurden wir freundlich empfangen und es wurden direkt die ersten Ankündigungen gemacht. Uns wurden unsere Gastfamilien vorgestellt, wobei sich ein paar vom vorherigen Jahr schon kannten. Herr Karl und Frau Wombacher waren wieder als betreuende Lehrer dabei.
 
Am ersten Tag ging es für die Jungen mit Handball und für die Mädchen mit Fußball los. Dabei holten die Mädchen den 1. Platz und die Jungen Platz 2. Am Abend ging es dann zu den Gastfamilien.
 
An Tag zwei war volles Programm. Erst spielten die Mädchen Basketball, wobei sie leider nur den 5. Platz erreichten. Das wurde durch die spannenden Volleyballspiele, bei denen es diskussionsbedürftige Entscheidungen gab, mit dem 1. Platz wieder gut gemacht. Bei den Jungen stand das Gleiche auf dem Programm und sie holten jeweils den 2. Platz. Abends gingen wir mit unseren Gastschülern in die Stadt und bekamen eine kleine Touri-Führung. Später gingen wir alle zusammen essen und hatten viel Spaß.
 
Am letzten Tag mussten die Jungen Fußball spielen. Sie belegten nach wirklich mitreißenden und knappen Spielen wieder den 2. Platz.
Die Mädchen mussten als letzte Disziplin nur noch Handball meistern. Sie erkämpften sich mit harter Arbeit, nachdem es auch Verletzungen gab, dennoch den 1. Platz.
 
Bei der Siegerehrung wurden nun offiziell die Sieger bekannt gegeben. Die Jungen haben mit der Carl-Schurz-Schule und dem Athénée aus Luxemburg den 1. Platz erreicht, da es keinen 2. und 3. Platz gab. Die Mädchen haben den alleinigen 1. Platz errungen. Es bekamen alle Schüler ein T-Shirt, das uns nun immer an diese tolle Zeit erinnern wird.
 
Das Fazit ist eindeutig: Es hatte jeder sehr viel Spaß, wir haben gekämpft und durften als Belohnung auch noch als Sieger wieder nach Hause fahren. Wir freuen uns auf die nächsten Europaspiele, die 2016 wahrscheinlich wieder in Frankfurt stattfinden werden!
 
 Lisa Naß (Q2)
 
 


Mehr aus der Europaschularbeit