Liebigschülerin Orgesë Azizi – Erster Preis beim DFG-Wettbewerb 2022

Am 24. Januar 2022 wurde im Frankfurter Römer zum 12. Mal der mit 1.900,- € dotierte Preis der Deutsch- Französischen Gesellschaft (DFG) für die besten deutschen Französisch-schüler*innen aus dem Grund- und Leistungskurs der Oberstufe aus Frankfurt und Umgebung verliehen.

Mit ihrer knapp 3000 Worte umfassenden Arbeit zum Thema Deutschland-Frankreich, einer selbst geschriebenen Kurzgeschichte zum 2. Weltkrieg in Frankreich, konnte sich die Schülerin des Leistungskurses Französisch (Q1) Orgesë Azizi zunächst für die Finalistenrunde qualifizieren. In ihrem beeindruckenden Vortrag mit Kolloquium in französischer Sprache am vergangenen Montagabend überzeugte sie dann schließlich live die Jury im Römer und wurde zur besten Französischschülerin im Rhein-Main-Gebiet gekürt.

DFG2

von links nach rechts: Christophe Braouet, Präsident der DFG, Dr. Ilde Gorguet, Generalkonsulin Frankreich, Orgesë Azizi, Preisträgerin und Schülerin der Liebigschule, Dr. Eskandari-Grünberg, Bürgermeisterin der Stadt Frankfurt und Evelin Spyra, Leiterin des Staatlichen Schulamts Frankfurt.

Die Preisverleihung fand in einem festlichen Rahmen im Kaisersaal des Frankfurter Römers statt und erfolgte durch den Präsidenten der Deutsch-Französischen Gesellschaft Christophe Braouet und der Bürgermeisterin Dr. Eskandari-Grünberg.

Wir sind stolz auf unsere Schülerin und freuen uns mit ihr über diesen Erfolg.

Herzlichen Glückwunsch!

Hier auch der Link zur Preisverleihung auf Youtube.

B. Bellinger-Fouchard, 30.1.2022